Keine Angst vor großen Summen

Sicherlich werden nun viele Leser verwundert über die Artikel-Überschrift sein und sich zurecht fragen, warum man vor großen Geldsummen Angst haben sollte. Dieser Frage wird hier auf den Grund gegangen. 

Der Verstand der meisten Menschen wird alles andere als Angst vor Geld haben. Im Gegenteil, umso mehr, umso besser, nicht wahr?

Aber vergessen viele dabei die Tatsache, dass der Verstand im Gegensatz zum Unterbewusstsein nichts zu melden hat, schon gar nicht wenn es um das Geld geht.

Mit der Überschrift, Angst vor großen Summen ist genau das gemeint. Denn wenn das Unterbewusstsein es nicht gewöhnt ist, mit großen Geldbeträgen umzugehen, wird es große Geldbeträge als Gefahr wahrnehmen.

So gut wie alles neue ist in den “Augen” des Unterbewusstseins Gefahr. So auch große Geldbeträge, da es diese Geldmengen nicht kennt.

Was kann man gegen die Angst vor großen Summen tun?

Es gibt mittlerweile gute Silent Subliminal Software, mit der man dem Unterbewusstsein beibringen kann, keine Angst vor großen Geldbeträgen zu haben.

Eine Software wie Silent Subliminals XXL ist bestens dafür geeignet, da diese mit der eigenen Stimme aufgenommen wird.

Desweiteren gibt es ein paar kurios anmutende Methoden, wie man sein Unterbewusstsein auf Geldbeträge einstimmen kann. Diese sind konfus und werden sicherlich von vielen belächelt werden, doch wer sich nicht zu schade ist, fragwürdige Methoden anzuwenden, der wird womöglich einen positiven Beitrag zu seiner finanziellen Situation beitragen.

So wird’s gemacht: Wir haben in diesem Artikel gelernt, dass das Unterbewusstsein keine großen Geldbeträge kennt. So weit so gut, dann geben wird ihm gro?e Geldbeträge.

Visuelle Sinne lassen sich täuschen. Unsere Umgebung wird vom Unterbewusstsein registriert – uns zwar über die Augen. Nun müssen wir nur noch den Augen eine Sinnestäuschung liefern.

Dies schaffen wir, indem wir Geldbündel herstellen. Nicht aus echten Scheinen, sondern aus weißen Blättern, die ausgeschnitten  und zu einem Bündel geformt werden. Das oberste Blatt wird durch einen echten Geldschein ausgetauscht. (Nur zur Vollständigkeit, ein Geldbündel besteht immer aus 100 Geldscheinen)

Legen Sie einen oder zwei dieser gefakten Bündel auf Ihren Schreibtisch und gewöhnen Sie ihr Unterbewusstsein langsam an große Summen. Das Unterbewusstsein wird es bald als normal betrachten, Zehn, Fünfzig oder Hunderttausend  Euro auf dem Schreibtisch liegen zu haben.

 

Weitere Themen über Silent Subliminals