Wie ist das Verhältnis zwischen Atlantis und Demokratie?

Atlantis ist eine reiche und auch sehr mächtige Insel. Die Insel Atlantis befindet vor der Meerenge zwischen dem Mittelmeer und dem atlantischen Ozean.

Die Atlanter wollten die Weltherrschaft. Dies ist ihnen aber nicht gelungen weil sich die sehr mutige Staatsmacht des urzeitlichen Athens in den Weg gestellt hat. Das mächtige Streitmacht von Atlantis wurde vom urzeitlichen Athen besiegt. Anschließend versank das urzeitlichen Athen unter der Erde. Das reiche und mächtige Atlantis ging im Meer unter.

Die Ortsangaben von dem großen Philosoph aller Zeiten, der den Namen Platon trug waren sehr vage. Deshalb wurde nach der versunkenen Stadt Atlantis in allen Ländern und auch in allen Tiefen der Meere gesucht. Die Suche nach der Stadt Atlantis blieb leider erfolglos. Deshalb hielten auch sehr viele die Geschichte des Philosophen Platon für erfunden. Bisher hat aber niemand den Sinn der Geschichte von Platon gesehen. Warum wurde die Geschichte von der versunkenen Insel Atlantis doch geglaubt? Der Philosoph Platon hat unbedarfte Leser mit einer der Wahrheit wohlgefälligen Geschichte getäuscht.

Was wollte uns der Philosoph Platon mit seiner Geschichte über das versunkene Atlantis eigentlich sagen? Der Text von Atlantis sollte sich als Schule des Denkens erweisen. Es ging in diesem Text natürlich um die Politik. Platon stellt dort zwei Staatsformen einander gegenüber. Diese Staatsformen beschreiben die Tendenzen und Zustände im Athen zu der Zeit von Platon. Atlantis wird in der Zeit von Platon als verkommene, totalitäre Königsherrschaft wie bei den Persern und ein autoritären Sparta ähnliches Ur-Athen als Herrschaft dargestellt. Der Philosoph Platon lässt allerdings beide Staatsformen untergehen. Was wäre nun eine Alternative? Als Alternative kommt nur eine Demokratie in Frage. Platon hat aber auch gegen die Mängel der Demokratie geschimpft. Platon war der Auffassung daß es einen utopischen Staat geben sollte. Dies ist ein Stände-Staat an dessen Spitze ein Philosophenherrscher. Diese Staatsform ist aber sehr menschenverachtend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.