Provisionen von Spreadshirt ohne Abzüge erhalten

Provisionen von Spreadshirt erhalten und zwar ohne Abzüge. Fast jeder T-Shirt Verkäufer hat sich bei der Auszahlung von Spreadshirt.de schon einmal gefragt, wo den der Rest des Auszahlungsbetrages hin ist. Manchem wird bei der Auszahlung von Spreadshirt sicherlich schon aufgefallen sein, dass Spreadshirt weniger auszahlt, als das Guthaben anzeigt. Damit Ihr auch in Zukunft die volle Provision von Spreadshirt bekommt, haben wir hier genau erklärt, wie man das macht.

Wie bekommt man die vollen Provisionen von Spreadshirt?

Um den gleichen Betrag ausgezahlt zu bekommen, den Ihr auch in eurer Verkaufstatistik seht, müsst Ihr zuvor ein paar Informationen  an Spreadshirt schicken.  Der einbehaltene Betrag ist die Umsatzsteuer, die auf jedes Produkt oder Dienstleistung in DE erhoben wird. 

Warum sollte ich die Umsatzsteuer von Spreadshirt ausgezahlt bekommen?

Der Grund, warum Ihr unbedingt die Umsatzsteuer erhalten solltet ist ganz einfach. Wenn Ihr etwas verkauft, sei es eine Dienstleistung oder Produkt, dann müsst Ihr dem Kunden die Umsatzsteuer (auch Mehrwertsteuer genannt) berechnen. Diese Umsatzsteuer bekommt dann das Finanzamt. Der Betrag gehört euch also nicht, sondern ist nur ein durchlaufender Geldbetrag. 

Nun kann folgender Fall passieren. Wenn Ihr die Umsatzsteuer nicht von Spreadshirt ausgezahlt bekommt, dann kann das Finanzamt die Umsatzsteuer von eurer ausgezahlten Provision einfordern. Zu blöd. Also ist es sinnvoller Spreadshirt anzuweisen, die Provision + Umsatzsteuer (Das Guthaben, dass Ihr in der Spreadshirt Statistik seht) auszuzahlen. 

Wie bekommt man die Umsatzsteuer von Spreadshirt.de ausgezahlt?

Zuerst loggt Ihr euch in euer Spreadshirt Konto ein und klickt auf das Person Icon unten links. Dann öffnet Ihr das Tab Auszahlungsdaten & Steuerstatus

Zum Vergrößern anklicken

 

Als nächstes wählt Ihr die Situation, die auf euch steuerlich zutrifft. Um die USt. ausgezahlt zu bekommen, wählt Sitz in DE (19% USt). Darunter tragt Ihr eure Steuernummer oder die USt-idNr, ein. Bitte vergesst nicht auf Übernehmen zu klicken um alles abzuspeichern.

Zum Vergrößern anklicken

 

Ganz wichtig ist das Download Dokument. Ladet es herunter und füllt es wie folgt aus:

Zum Vergrößern anklicken

 

Wenn Ihr das Dokument ausgefüllt und unterschrieben habt, dann könnt Ihr das Dokument einscannen und zu partner@spreadshirt.net  schicken. Wenn Ihr es rechtzeitig 3 Wochen vor der nächsten Auszahlung macht, erhaltet Ihr höchstwahrscheinlich Provisionen von Spreadshirt bei der nächsten Auszahlung  inklusive Umsatzsteuer.

Anregungen schreibt Ihr bitte in die Kommentare. Diese Anleitung ist natürlich keine Rechts- oder Steuerberatung. Falls Ihr euch bezüglich steuerlichen Fragen unsicher seit, dann nehmt Kontakt mit einem Steuerberater in eurer Nähe auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.